VEGETARISCH und VEGAN

Das Prinzip der Transformation besagt, dass die Umgestaltung von innen nach außen stattfindet. Jede Wandlung beginnt bei einer Person- bei Dir. Nachdem unsere Gedanken, Gefühle Energie/Schwingung sind, erzeugen wir damit Materie. Wenn du willst, dass die Welt sich im außen verändert, musst du dich selber ändern. Daher ist die Veränderung deines Lebens immer ein innerer Weg. Das heißt es kann uns immer nur das geschehen, was in unserem Bewusstsein als Möglichkeit vorhanden ist. In einem Seminar mit Andreas Himmelstoß wurde mir bewusst, dass ich die Welt bin. Und dass es außerhalb von mir nichts gibt, was ich nicht innen bin. Anders gesagt:  ich kann nichts anderes erfahren als meine eigenen Gedanken- und Gefühlsprojektionen. Damit wiederum bin ich der Schöpfer meiner eigenen Realität. Schlussfolgernd ergibt sich daraus das Prinzip des freien Willens, weil der Mensch denken kann was er will. Das heißt noch etwas anderes: Es heißt ich trage daher auch die volle Verantwortung für mein Leben. (good bye Zufall!) 

 

Rohkost bzw. auch ohne feste Nahrung zu leben kann bedeuten, dass alles wieder bewusster und feinfühliger erlebt wird.  Es entsteht mehr Klarheit und Kreativität im Geist, unterbewusste Prägungen können ans Tageslicht kommen, einfacher angenommen, gereinigt und Gefühle können intuitiv besser veranschaulicht werden. Durch gekochte Nahrung erlebe ich oft einen geistigen Nebel, der sich mit Fasten, Rohkostfasten und einer rohköstlichen Ernährungsweise in Licht wandelt. Dabei empfinde ich das Leben im „hier und jetzt“ in Gedankenlosigkeit und im Eins sein mit allem viel intensiver.

 

Start kann so aussehen:

 

Nach einer Abklärung der körperlichen Verfassung folgt anschließend die Gestaltung der Entlastungstage (Reduktion tierischer Lebensmittel, Junk Food, Zigaretten, etc.) und die Ernährungsumstellung auf Wasser, Tee, Obst und Gemüse bzw. Frucht- und Gemüsesäfte, Smoothies.

 

Entschlackungsfördernde Maßnahmen sind vor allem das Glaubern, (Darmentleerung), Einläufe, Bewegung an der frischen Luft, Leberwickel, Kneippanwendungen,  sowie LICHTPERLEN.

 

Rohkostfasten besteht vor allem aus basenreicher und mineralstoffreicher Nahrungsmittel, vielen Wildpflanzen, Algen, Sprossen, Gemüse und weniger aus Obst, Nüssen und Öl. Dabei wird versucht auf die richtigen Nahrungsmittelkombinationen und die Reduktion von Salz und Gewürze zu achten.